Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    stellina99

    - mehr Freunde


Letztes Feedback


http://myblog.de/sidemen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
real talk

Liegt es an mir, dass ich nie jemanden kennenlerne, der sich tatsächlich in mich verlieben könnte? Oder war einfach noch nie die richtige Person am richtigen Ort? Kann es sein, dass alles nur ein großes Missverständnis ist, dass ich überhaupt nicht so unbeliebt bei Frauen bin wie ich immer denke? Ist es tatsächlich nur das Timing, oder bin doch ich es, der das immer wieder verhindert?

Warum frage ich mich das überhaupt?

Wie kann ich sowas überhaupt in Frage stellen, wenn ich doch nie auch nur den Versuch unternehme mein Glück in die eigene Hand zu nehmen? Anstatt einfach mal den Arsch hoch zu bekommen und aktiv zu werden, sitze ich daheim, hab mein Handy in der Hand und versinke in Selbstmitleid. Viel schlimmer noch, ich belade meine besten Freunde auch noch damit. Anstatt anständige Diskussionen zu führen jammere ich nur noch so vor mich hin. So kann das nicht weiter gehen!!! Ich muss nach vorne schauen, aktiv werden und aufhören nur an das Negative zu denken. Ich bin mir selbst und allen anderen was besseres schuldig…

25.1.16 20:16


Werbung


Mein erstes Mal

Ich war 16, sie war 17. Wir kannten uns aus der Schule, hatten seit der 5.Klasse zusammen Unterricht. Wir hatten bis dahin dennoch nicht viel miteinander zu tun. Ich fand sie ganz hübsch, sie dachte das bestimmt nicht. Ich glaube ich bin ihr ziemlich lange nicht mal wirklich aufgefallen.

Doch dann hat sich etwas verändert, nun saßen wir im Unterricht nebeneinander, haben uns angefreundet und einander besser kennen gelernt. Sie wusste, dass ich Fußball Fan bin, darüber haben wir öfter geredet. Das sie mich dann allerdings fragte, ob ich sie mal mitnehmen würde, war ich schockiert. Echt? Mit mir? So etwas kannte ich bis dahin nicht. Ich war irgendwie glücklich, dachte daran wie es wohl werden würde.

Sie sagte sie wolle 2 Karten haben, eine für sich und eine für ihren Vater. Mir war es recht egal ob sie ihren Vater mitbringen würde, hätte ich doch trotzdem Zeit mit ihr verbringen können. Ich dachte wir hätten ein Date…

Dann kam der lang ersehnte Tag, wir wollten uns auf dem Parkplatz unserer Schule treffen, von wo aus wir weiter fahren wollten. So weit so gut, doch als ich auf dem Parkplatz ankam war ich geschockt. Nicht ihr Vater kam mit, sondern ihr Date! Wie konnte ich mich nur so täuschen? Habe ich das ganze falsch gedeutet? Oder hat sie mich verarscht?

Das war es seitdem für mich mit Dates. Liegt das an mir? Hat mich dieses Ereignis für immer geschädigt? Ich weiß es nicht, ich weiß nur, dass ich, sobald ich mit Mädchen rede, total verunsichert bin. Das hält mich aber komischerweise nicht davon ab, Freundschaften zu Frauen/Mädchen aufzubauen, für mehr reicht es jedoch nie.

Trotzdem kann ich ihr nicht böse sein, wir sind noch heute gut befreundet. Du bist nun seit fast 4 Jahren mit deinem damaligen Date zusammen. Auch er gehört zu meinen guten Freunden. Doch wie wäre alles gelaufen, wäre ich ihr Date gewesen? Das wüsste ich nur zu gerne…

 

Habt auch ihr schon einmal ähnlich Erfahrungen gemacht? Ich würde mich freuen wen ihr mir eure Geschichten dazu erzählt

LG, euer Sidemen

20.1.16 22:01


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung